Fu, archaisch - Fu, archaic

 

Wiederhall einer längst vergangenen Zeit, archaisches Spiegelbild von hunderten von Töpfergenerationen. Geheimnisvolles Schweigen, und doch überschwänglich voll Symbolik. Geschichten, die nicht mehr erzählt werden können, verloren gegangen in der Zeit. Das Sichtbare ermahnt und erinnert an all das, was man Wurzeln nennt.

So sollte das Sichtbare bewahrt werden, um das zu finden, was im Dunklen ein Teil von uns heutigen Töpfern ausmacht.

Es ist die Ehrung, Anerkennung, das in sich tragen all dieser Tongeschichten. Das Wandeln von Erde in Gefühle, Wünsche und Kunst, die mich fasziniert, wenn ich Ton in die Hand nehme.

Diese kleine Schale trägt all dies in sich und hat mir etwas von dem gezeigt, von dem ich träume und hoffe, dass es noch in vielen Generationen weiterlebt.

Hier drei alte Schalen, wahrscheinlich aus der gleichen Töpferei. Sie stammen aus der Provinz Canton, China. Ihr Alter beträgt ca. 100 bis 150 Jahre.

_________________________________________________________________________________________

Reverberation of ancient times, an archaic reflection of hundreds of potter generations. Mysterious silence, and at the same time full of exuberant symbolism. Stories which cannot be told anymore, lost in the course of time. The visible things admonish and remind us of everything that is connected to the roots.

What is visible must be kept, in order to find what lies in the dark and is a part of today's pottery. It is a tribute to and appreciation of ceramic history to internalise all this. Turning soil into feelings, wishes and art fascinates me when I take some clay in my hands. This little pot contains all this and has shown me something I dream of and hope that it will live on for many generations.

Here are three old pots, propably all from the same pottery. They originate from the province of Canton, China. They are approximately between 100 and 150 years old.

Sie wurden in Aufbautechnik (Wulst – oder Würstchentechnik) hergestellt. Als Grundform wurde wohl eine alte Holzform benutzt. In ihr wurde durch Einpressen des Tonstranges die Grundform erstellt. Auf der Innenseite der Schale ist noch genau die Textur der Wulsttechnik zu erkennen. Von außen wurden die Schalen mit einem Paddel bearbeitet und glatt gestrichen.

 

_________________________________________________________________________

 

They were made using the coiling technique. Propably an old wooden mould has been used. The clay coil was pressed into the mould in order to create the basic shape. On the inside of the pot we can still see the texture of the coils. The outside surface was worked and flattened with a paddle.

 

Auf die achteckigen Schalen wurden anschließend reliefartig Pflanzen – und Tierbilder aufgearbeitet. Danach wurden sie von außen schwarzbraun engobiert und teilglasiert. Die aufgekrustete , mit der Hand gestrichene Glasur verfärbte sich nach dem Brand, dort wo sie Glasurnasen bildet, schwärzlich blau. Die Schalen haben acht sich nach oben hin verbreitende Treppenfüße. Die Größe der Schalen beträgt ca., 30 cm x 30 cm x 20 cm. Auf den vier breiten Seiten der Schalen sind Blumen, Gräser, Auberginen, Schmetterlinge und Libellen abgebildet.

 

An den vier Schmalseiten der Schale sind einmal mit dem Kopf nach oben und einmal mit dem Kopf nach unten hängende Fledermäuse angebracht. In China steht die Fledermaus als Synonym für Glück, Fledermaus „Fu“ ist gleich lautend wie „Fu“ gleich Glück. Man wünschte mit dem Fledermausdekor Glück. Alle vier Fledermäuse sind in einer Form hergestellt und anschließend, wie die anderen Figuren, auf den lederharten Ton montiert worden.

 

________________________________________________________________

 

The octagonal pots were then decorated with plant and animal reliefs. Afterwards they were painted with blackbrown engobe and partly glazed. The encrusted hand-painted glaze changed its colour after firing to blackish blue where glaze drips occurred. The pots have eight stair feet which get wider towards the top. The size of the pots is 30 x 30 x 20 cm. On the four wide sides flowers, grasses, aubergines, butterflies and dragonflies are pictured. On the narrow sides there are bats applied, alternately hanging with the head down or up. In China, the bat is a synonym for good luck. The word for bat „fu“ sounds the same as the word for good luck „fu“. Using the bat decoration expressed the wish for good luck. All four bats were shaped in a mould and then, like the other figurines, applied to the leatherhard clay.

 

Es ist anzunehmen, dass diese Schalen aus einer Serienproduktion stammen. Alle Schalen weichen nur insofern voneinander ab, als dass ein anderes Bildmotiv aufgearbeitet wurde. Wahrscheinlich gab es in dieser Töpferei für den einzelnen Töpfer größere Freiheiten noch selbst die Motive zu wählen.

 

Eine Seite dieser Schale zeigt eine Lotospflanze und eine Ente oder Gans. Der Lotos ist das Symbol für Erleuchtung. Die Wurzeln, die im Schlamm wachsen, stehen für menschliche Verstrickungen und Leidenschaften. Blätter und Blüten, die sich der Sonne öffnen, stehen für die Reinheit.

 

"Ya" (chin.), die Ente ist in der Symbolik Chinas nicht so gut besetzt. Die Deutung auf dieser Schale könnte bedeuten "Mögest Du die Prüfung gut bestehen" oder sie steht hier für das "eheliche Glück".

 

Sollte es sich hierbei um eine Gans handeln, dann bedeutet es "Die fliegende Wildgans möge die Jahre verlängern"

 

__________________________________________________________________

 

We can assume that these pots are from a serial production. All pots vary only in the different motifs applied to them. Propably the individual potters in this pottery were quite free to choose the motifs themselves.

 

One side of this pot shows a lotos plant and a duck or goose. Lotos is the symbol for enlightenment. The roots, growing in the mud, symbolise human entanglement and passions. Leaves and flowers, opening to the sun, stand for purity. Chinese „Ya“, the duck, is not very commonly used in China's symbolism. The meaning of this pot might be „may you pass your exam successfully“ or „marital happiness“.

 

Should the bird be a goose, then the meaning would be „the flying brant may prolong the years. “

 


Hier meine im Versuch nachgetöpferte Schale. Sie soll hier nicht im Vergleich zu den Originalschalen stehen, sondern es ist ein tiefes Nachempfinden und sich Hinein fühlen in eine Zeit, die längst vergangen ist, und trotzdem was die Materialien "Erde und Feuer" betrifft, immer noch top aktuell ist.

 

________________________________________________________________

 

This is the replica I tried to make. It should not be compared to the original pots, but was a kind of empathising and understanding of a time passed long ago, but is nevertheless still perfectly up-to-date concerning the elements „earth and fire“.

 

Fu-classic

Fu-black 2

 


Interessant sind die offen stehenden Mäuler der Fledermäuse, sie haben aber einen ganz praktischen Grund. Das Aufarbeiten solch dicker Motive birgt die Gefahr, dass sie während des Brennens explodieren können. Durch das Öffnen der Mäuler können jetzt eventuell vorhandene Luftblasen besser entweichen und somit die Gefahr mindern.

 

________________________________________________________________

 

The open mouths of the bats are interesting, but they have a very practical reason. Applying such motifs implies the danger that they could explode during the firing process. Opening the mouths allows possibly existing air pockets to exhaust more easily and reduces the danger of exploding.

 

Fu-black 1

 

Größe der Schale: 29 cm x 29 cm x 19 cm - getöpfert: 3. Juni 1990

 Size: 29 cm x 29 cm x 19 cm - pottery: 3. June 1990

 

Translation: Heike van Gunst

 


Hier noch eine andere Form mit gmalten Fledermäusen

Schale/pot  Nr. 115 Bad Durchmesser/diameter: 26,5 cm x 14,3 cm hoch/hight


...und noch eine andere Form mit gmalten Fledermäusen

Schale Nr. 088 Fledermaus - Maße: 15,5 cm x 15,5 cm x 12 cm

 


Symphonie- Symphony

 

Symphonie ist etwas Harmonisches oder besser gesagt etwas harmonisch Zusammenklingendes und eigentlich mehr für unseren Gehörsinn gedacht.

______________________________________________________

A symphony is something harmonious or, more precisely, some instruments sounding harmonious together, which appeal more to our sense of hearing.

Diese Schale ist auch harmonisch zusammenklingend, doch das Wohlgefühl ist mehr über den Sehsinn zu erspüren. Es ist eine Symphonie von Form, Ausdruck und den verschiedensten floralen Motiven.

 

_______________________________________________________

 

This pot is also harmonious, but it appeals more to our eyes. It is a symphony of shape, expression and the diverse floral motifs.

 

Auf einer Seite der Schale sind zwei Personen abgebildet, deren Bedeutung mir nicht genau bekannt ist. Es könnte sich hier, links im Bild sitzend, um einen Gelehrten handeln, der einem Instrumenten-Spieler, rechts im Bild, sehr entspannt lauscht.

 

______________________________________________________

 

On one side of the pot two persons are pictured but I have no exact knowledge of their meaning. It might be a scholar sitting on the left, very relaxed, listening to a musician playing an instrument on the right side.

 

Eine Abbildung der Persimone, chin. Shih. Die Persimone wird oft mit anderen symbolträchtigen Früchten und Pflanzen zusammen dargestellt und bekommt dadurch die unterschiedlichsten Bedeutungen.

 

____________________________________________________

 

A picture of the persimmon, Chinese "Shih". The persimmon is often pictured along with other highly symbolic fruit and plants and can have a lot of different meanings depending on those.

 

Die Originalschale ist ca.100 Jahre alt und farbig glasiert. Es hat mir große Freude bereitet diese Schale nachzubauen. Ich habe mir die Freiheit herausgenommen und die Form der Schale etwas abgeändert, die farbige Glasur, die man nicht kopieren kann, einfach weggelassen.

 

The original pot is about one hundred years old and has a coloured glaze. It was great fun for me to copy this pot. I altered the shape a bit and omitted the coloured glaze which would have been impossible to copy.

 

Virtual

Fotos: Peter Krebs 

 

Translation: Heike van Gunst

 


Überfluss des Lebens - Abundance of Life

 

 

 

Wie viel Raum habe ich zur Verfügung, wenn ich all die Dinge darstellen wollte, die mich berühren? Was von dem ich zeigen und erzählen will, das mich berührt, erfreut und in dem ich mich gespiegelt wiederfinde. Es wäre eine Fläche, die so groß ist, wie die Fläche der Dinge, die mich berühren.

 

Einen winzigen Ausschnitt, und doch ein Feuerwerk an Symbolik und floralen Mustern, weisen diese beiden Schalen in berauschender Vielfalt auf.

 

Solche Schalen sind ihrer Selbstwillen entstanden, einfach an der Freude und der Huldigung an das Schöne.

 


Es gab eine Zeit in China, da bepflanzte man solche Schalen noch und bezog sie in das Leben ein. Das Leben wurde zelebriert bis ins feinste und kleinste Detail. Leider war es nur den Reichen und Adeligen vergönnt dies zu genießen.

 


Der Versuch solch ein Meisterwerk nach zu modellieren, hat mich von Anfang an fasziniert. Es geht hierbei nicht so sehr um die Perfektion, denn die ist bei nur einem Modell niemals zu erreichen. Dass, was mich berührt, ist das Loslassen der Zeit, das sich Hinein fühlen in die Strukturen des Tons. Nur wenn beide sich hingeben, Ton und Töpfer, entsteht etwas von dem, von dem man sagt "alles ist eins“.

 


Die hier gezeigten Schalen sind nur insoweit Kopien, als dass ich die originalen Motive verwendet habe. Die Form der Schalen wurde von mir, Ofenplatz bedingt, abgeändert.

 


Das, was dem Leben nahekommt, in der kleinen Lebens-Fassette Bonsai, und was man zelebrieren kann, ist das Betrachten einer Blüte, eines Zweiges, eines Wurzelansatzes, einer Schale, auf der das Moos der Zeit wächst.

 


Vergänglichkeit, die wunderschöne Melancholie des Bonsai und des Gefäßes in dem er wächst, ist eine große Lebenserfahrung.

 

 ___________________________________________________________

 

Abundance of Life

 

How much room do I have for displaying all the things which touch my soul? Things I want to show and tell, which touch me, delight me and reflect myself. It would be an area as large as the surface of the things that touch me.

 

A tiny portion, but nevertheless these two pots show fireworks of symbolism and floral patterns. Pots like these were created just for their own sake, out of pure joy and passion for beauty.

 

There was a time in China when such pots were used for plants and were articles of daily use. Life was celebrated regarding even the finest and smallest detail. Unfortunately only the rich and aristocratic people had the privilege to enjoy all this.

 

The idea of replicating such a masterpiece has fascinated me from the beginning. Reaching perfection was not my ambition as it is impossible to achieve when only one copy is made. What touches me is to ignore time and to feel the structures of the clay. Only when both, the clay and the potter, devote themselves to each other they can merge and become a unity.

 

The pots shown below are no exact replica as I have used the original motifs, but changed the shapes due to the dimensions of the kiln.

 

What belongs to our life, in the small facet bonsai, and what can be celebrated, is viewing a flower, a twig, a nebari, a pot on which the moss of time is growing.

 

Perishability, the wonderful melancholy of bonsai and the pot it is growing in, is a great experience in life.

 

Größe: 50 cm x 32 cm x 21 cm - getöpfert: April 1993

 

Size: 50 cm x 32 cm x 21 cm - pottery: April 1993

 

Schale Nr. 2

 

Pot No. 2

 

Größe/ Size:  48 cm x 34 cm x 22 cm - getöpfert: Mai 1994 - pottery May 1994

 

Translation: Heike van Gunst